Ferien-Vorankündigung

Grundsatz

Arbeitgeber muss Ferien frühzeitig festlegen.

Ankündigungsdauer

  • In Lehre und Rechtsprechung umstritten
  • 3 Monate als Richtgrösse
  • Kurzfristige Ferienanordnung
    • Arbeitnehmer braucht nicht zu akzeptieren
    • Arbeitnehmer kann auf den Ferienbezug zu einem andern Zeitpunkt beharren
    • Tipp
      • Informelle Erledigung
        • Gilt für Arbeitgeber-Ferienanordnungen wie für Arbeitnehmer-Ferienwünsche

Praktische Abwicklung

  • Einführung des Grundsatzes „First come, first serve“
  • Arbeitgeberseitige Aufforderung zur Einreichung von Feriengesuchen vor Ferienphasen
  • Ferienantragsformular des Arbeitnehmers
  • Besprechung bei Terminkollisionen
    • Abklärung der individuellen Verhältnisse und Motive beim Arbeitnehmer bzw. den mehreren Arbeitnehmern mit kollidierenden Ferienanliegen
    • Individuelle Lösungssuche
    • Bei Nichteinigung ermessensweise Prioritätensetzung und Ferienanordnung durch den Arbeitgeber.

Weiterführende Informationen

  • Feriensperrzeiten
    • Festlegung mit Vorteil im Arbeitsvertrag oder durch möglichst frühe Mitteilung an die Arbeitnehmer
  • Ferienantragsformular
    • Muster „Ferienantragsformular“

Drucken / Weiterempfehlen: