Motive / History

Der Begriff „Ferien“ entstammt aus dem Lateinischen von feriae (= Festtage, Feste).

Im Mittelalter und in der Neuzeit unterschied man zwischen einer Reihe von verschiedenen „Ferien“:

  • „feriae sacrae“
  • „feriae profanae“
  • weitere Feiertage, an denen das öffentliche Leben ruhte, wie Gerichte, Vertragsverhandlungen, Schulen und Universitäten usw.

Ferien wurden früher auch als „Vakanzen“ bezeichnet (lat.: vacans = leer = unbesetzt).

Weiterführende Informationen

Historisches Lexikon der Schweiz: Ferien

Drucken / Weiterempfehlen:

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts